Spaghetti Amatriciana

Wenn wir an Pasta denken, fällt, glaube ich, jeden zu aller erst die gute-alte Bolognese Sauce ein. Ich liebe Bolognese, doch die italienische Küche hat weit mehr an g’schmackigen Pastavariationen zu bieten.

Heute will ich euch eins meiner Favourites vorstellen. Im Original werden eigentlich Bucatini verwendet, nur da diese selten im Supermarkt zu ergattern sind, hab ich einfach normale Spaghetti genommen.

Spaghetti Amatriciana 

Zutaten für 2 Personen:

200 g Speck (Bauchspeck)
2 kleine Chilischoten, getrocknete, zerdrückte
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
2 EL Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten bzw. selbstgemachte Tomatensauce
1/2 Bund Petersilie
2 EL Öl
4 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
200 g Spaghetti
50 g frisch geriebener Parmesan
etwas Weißwein zum Ablöschen

Zuerst Petersilie hacken und beiseite stellen. Knoblauchzehe schälen und vierteln, Zwiebel hacken.

Speiseöl erhitzen und die Zwiebeln zugeben. Bei geringer Hitze andünsten lassen. Wenn die Zwiebeln beginnen glasig zu werden, etwa 1/3 der Petersilie, die Chilischoten und die geviertelte Knoblauchzehe zugeben. Nach wenigen Minuten den Bauchspeck zugeben. Das Ganze solange weiter bei geringer Hitze braten, bis der Bauchspeck ein wenig kross geworden ist. Dann Tomatenmark zugeben und das Ganze noch ein wenig rösten. Danach mit dem Weißwein ablöschen und die gehackten Tomaten zugeben. Die Prise Zucker und das Salz zugeben und alles köcheln lassen (etwa 40 Minuten).

Rechtzeitig Wasser für die Nudeln aufsetzen und die Spaghetti bissfest kochen. Während des Kochens der Nudeln immer wieder etwas Kochwasser an die Tomatensauce geben.

Kurz bevor die Spaghetti fertig sind gebe ich einen kräftigen Schuss Olivenöl in die Tomatensauce, dann wird sie schön sämig und leicht glänzend. Ebenfalls wird nun die restliche Petersilie zugegeben. Nicht mehr kochen! Dann die Spaghetti direkt aus dem Kochwasser in die Sauce geben, alles durchmischen und auf die Teller geben. Parmesan und gehackten Rucola drüberstreuen. Sofort servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s