Gefüllte Paprika mit cremigen Erdäpfel-Bärlauchpüree

am

Wie ihr ja schon alle mitbekommen habt, bin ich ja ein großer Fan der österreichischen Hausmannskost. Ein Klassiker unserer Küche sind definitiv gefüllte Paprika. Da ich persönlich nicht so gerne gemischtes Faschiertes mag, habe ich Rinderfaschiertes genommen und den Reis mit Erbsen ersetzt.

Ich finde zu gefüllten Paprika passt sehr gut Erdäpfelpüree. Wir hatten gerade frischen Bärlauch aus unserem Garten geerntet und so kam dieser gleich ins Püree dazu.

Hier nun zum Rezept:

Gefüllte Paprika mit Rinderfaschierten und Erbsen

Zutaten für 4 Personen:

4 Paprikaschote(n)
Öl, zum Braten
500 g Rinderfaschiertes
100g Erbsen, tiefgekühlt oder aus der Dose
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch, gepresst
1 TL Senf
1 Ei
2 EL Semmelbrösel
1 EL Kräuter, (Petersilie + Majoran), fein geschnitten
2 EL Pinienkerne, geröstet
1 TL Chilipulver, oder Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Zehe Knoblauch, gepresst
1 Karotte, in Feine Streifen geschnitten
1 Dose gewürfelte Tomaten
2 EL Tomatenmark
Zucker

Paprika köpfen und das Kerngehäuse entfernen. Deckel aufheben!

Faschiertes in einer Schüssel mit Zwiebelwürfeln, Knoblauch, Erbsen, Senf, Ei, Semmelbrösel, Kräutern, Pinienkernen, Chili- oder Paprikapulver, sowie ordentlich Salz und Pfeffer vermengen. Anschließend die Masse in die Paprika füllen, das Faschierte darf ruhig etwas aus der Paprika herausragen.

Die gefüllten Paprika nun in einem Bräter in Öl rundherum anbraten. Aus dem Bräter nehmen und die Zwiebelwürfel für die Sauce darin Farbe nehmen lassen. Knoblauch, Karotte, eine Prise Zucker und Tomatenmark zufügen, kurz mit anrösten und anschließend mit den Dosentomaten auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen und die Paprika plus Deckel wieder hinzufügen.
Das Ganze nun im Ofen bei 160°C Umluft gute 30 Minuten garen lassen.
Bei dieser kurzen Garzeit behalten die Paprikaschoten noch einen leichten Biss, wer sie lieber durchgegart mag, lässt sie noch weitere 20 Minuten köcheln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s