Vanille-Biskuit-Roulade mit Topfen-Marillenlikör-Füllung

am

Kaum eine Mehlspeise geht einfacher als die beliebte Biskuit-Roulade. Ich hab das Grundrezept etwas aufgemotzt und die Rolle mit einer fruchtigen Topfencreme gefüllt. Eine leichte Nachspeise für das Sonntagnachmittagskaffee:

Vanille-Biskuit-Roulade mit Topfen-Marillenlikör-Füllung

Für den Biskuitteig:

6 Stück Eier
180 g Zucker
180 g Mehl
1 Packung Vanillezucker
1 Vanilleschote
1 Messerspitze Backpulver

Für die Topfencreme:

1 Becher Schlagobers
1 Becher Topfen
1 Packung Vanillepuddingpulver
etwas Staubzucker
Marillenlikör

Für die Biskuitroulade Eier, Zucker, Vanillezucker und ausgekratzte Vanille schaumig rühren, bis die Masse ganz hell und luftig ist. Mehl mit Backpulver vermischen und langsam einrühren.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bei 180 Grad ca. 15 Minuten goldgelb backen. Achtung, nicht zu dunkel werden lassen!

Sofort auf ein weiteres Backpapier stürzen.

Währenddessen das Biskuit im Backofen ist, die Creme herstellen. Schlagobers mit Staubzucker steif schlagen. Topfen mit Vanillepuddingpulver cremig rühren, je nach Geschmack Marillenlikör dazu und Schlagobers unterheben.

Creme auf den noch lauwarmen Biskuitteig streichen, einrollen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank geben.

Vor dem Servieren die Biskuitroulade gut anzuckern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s