Chinesisches Rindfleisch mit Zwiebeln

Lust auf chinesisches Essen? Man muss nicht sofort zum nächsten Chinesen laufen, um asiatisch essen zu können. Es geht ganz einfach, ihr braucht einfach nur einen Wok dazu. Ich habe mir letztes Jahr einen richtig guten gekauft, einen aus Gusseisen. In diesem Wok bekommt das Fleisch ein richtig gutes Aroma. Dieses Rezept zählt zu meinen Favoriten, es geht echt schnell und es schmeckt besser als im Chinarestaurant… und ganz ohne Glutamat.

Die Gefahr bei Rindfleisch ist ja, dass es beim Braten schnell zu hart wird. Ich habe daher Rinderfilet genommen und das Fleisch nur ganz kurz im Wok gebraten. So war es dann auch wirklich butterweich.

Gutes Gelingen.

Chinesisches Rindfleisch mit Zwiebeln

Zutaten für 4 Personen:

500 g Rindfleisch (Filet oder Steakfleisch)
2 Zwiebeln
1 Karotte
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Zehen Knoblauch
3 EL Sojasauce
1 EL Sambal Oelek
250 g Sojabohnen-Sprossen
150 ml Brühe
1 EL Stärkemehl
Öl (Sesamöl)

Das Fleisch in Streifen schneiden, mit 3 EL Öl, 3 EL Sojasauce gepresstem Knoblauch und dem Sambal Olek vermengen und mindestens 1/2 Stunde ziehen lassen.

Die Zwiebeln in halbe, sehr dünne Ringe schneiden. Den heißen Wok mit Öl (ich verwende Sesamöl für den chinesischen Touch, aber geht natürlich auch normales) ausschwenken und die Zwiebeln darin anbraten bis sie anfangen zu bräunen und nach Röstzwiebeln riechen. Zur Seite schieben oder aus dem Wok nehmen und das Rindfleisch samt Marinade scharf anbraten. Das Stärkemehl mit 1-2 EL Sojasauce anrühren damit es nicht klumpt, mit der Brühe zum Fleisch geben und aufkochen lassen. Die Zwiebeln, falls sie aus dem Wok genommen worden sind, wieder zugeben, ebenso das Grün der Frühlingszwiebeln, die sehr fein geschnittene Karotte und die Sojasprossen. Noch einmal kurz aufkochen und mit Reis servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s