Gemüsebrühe einkochen

am

Gemüse- und Rinderbrühe werden bei mir immer auf Vorrat produziert, da ich so gut es geht auf künstliche Geschmacksverstärker, die u.a. in Suppenwürfeln zu finden sind, verzichten möchte. Das „Ansetzen“ der Brühe ist keine große Herausforderung, das einzige was eine gute Brühe – egal ob Rind oder Gemüse – benötigt ist Zeit. Mit diesem Rezept schafft ihr etwa die Menge von 1.5 Liter Suppe.

Hier das Rezept:

Gemüsebrühe

Menge für etwa 1.5 Liter:

4 Karotten
1 Knollensellerie
2 Petersilienwurzeln
2 Stangen Lauch
5 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
5 Tomaten
4 Lorbeerblätter
4 Stiele Rosmarin
Handvoll Liebstöckl (Maggikraut) Blätter

10 schwarze Pfefferkörner
3 EL Olivenöl
Salz
4 Liter Wasser

Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel putzen, schälen und in grobe Stücke teilen.
Die Zwiebeln ungeschält halbieren. Nur die trockenen Hüllblätter entfernen. 4 Hälften in einer Pfanne ohne Öl die Schnittflächen sehr dunkel bräunen. Stielansätze aus den Tomaten entfernen und grob hacken. Die Tomaten sind für die schöne Farbe der Suppe verantwortlich.

Öl in einem großen Topf erhitzen und das ganze Gemüse inkl. den restlich noch nicht gebräunten Zwiebeln bei kleiner Hitze 6-8 Minuten dünsten. Mit 4 Liter Wasser aufgießen, zum Kochen bringen.

Gewürze zugeben und 1-2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen.
Durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf abgießen.
Entweder man friert die fertige Brühe portionsweise ein oder man nimmt so wie ich Twist-Off Gläser.

Dann hat man immer Suppe, wenn man welche braucht, bereit.Gläser mit heißem Wasser ausspülen und die Brühe, kochend heiß, einfüllen. Dann den Deckel zuschrauben und, auf den Kopf gestellt, abkühlen lassen.

15037125_10209338451033203_6340108584834055051_n

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Cornelia Kassil sagt:

    Hallo Kathi! Wo bewahrst du dann die Brühe auf? Im Kühlschrank? Und wie lange hält die? Danke für deine tollen, einfachen Rezepte! Alles was ich bis jetzt probiert hab war super! Weiter so!!

    Gefällt mir

    1. Kathi sagt:

      Wenn du sie heiss in Twist-Off Gläser füllst und sie auf den Kopf stellst, entsteht ein Vakuum und die Beühe wird somit sehr lange haltbar. Einfach in einem dunklen und kühleren Ort lagern. Ich hab im Keller meine Vorräte. So hält sie bestimmt einige Monate. Aber nachdem ich wirklich viel Brühe brauch in der Woche werden bei mir die Gläser nie alt. Sobald aber ein Glas geöffnet ist, im Kühlschrank lagern und ehestmöglich verbrauchen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s