Köstlicher Huhn-Süßkartoffel Schmortopf

am

Schmorgerichte sind einfach lecker und schnell zubereitet. Gerade zur kalten Jahreszeit bieten sich Gerichte aus dem Backrohr einfach an. Heute möchte ich Euch ein gesundes und sehr schmackhaftes Rezept vorstellen, das alle – von jung bis alt – lieben werden.

Für alle die, die nicht so gern Süsskartoffeln essen, kann man ersatzweise Kürbis nehmen.

Huhn-Süßkartoffel Schmortopf

Zutaten für 4 Personen:

1 Zwiebel
1 Lauchstange
4 Knoblauchzehen
20 g fein geschnittener Bauchspeck
2 Zweige frischer Rosmarin
Olivenöl
2 Lorbeerblätter
600 g Süßkartoffeln
100 g braune Champignons
4 Hähnchenschenkel mit Knochen
250 ml Rotwein
2 Dosen Tomaten

Backofen auf 190 °C vorheizen. Zwiebel in grobe Stücke, den Knoblauch und den gewaschenen Lauch in Scheiben schneiden. Den Bauchspeck in feine Streifen schneiden, den Rosmarin abzupfen und hacken und in einem feuerfesten Topf oder Pfanne mit etwas Olivenöl unter Rühren anbraten. Nach zwei Minuten das geschnittene Gemüse und die Lorbeerblätter dazugeben und etwa 10 Minuten unter gelegentlichen Rühren bei mäßiger Hitze anbraten.

In der Zwischenzeit die Süßkartoffeln mit Schale in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons putzen und grob schneiden. Beides in den Topf zum Gemüse geben. Die Hähnchenschenkel enthäuten und ebenfalls in den Topf legen. Mit Wein aufgießen und etwas einkochen lassen, dann die Dosentomaten hinzufügen und mit dem Löffel etwas zerquetschen. Noch einmal kurz aufkochen lassen und dann den Topf für eine Stunde im Rohr garen. Die Sauce wird schön dick und bekommt eine intensive rote Farbe.

Mit Reis, Nudeln oder auch mit Brot servieren. Mahlzeit!

fullsizerender-18

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s