Meine Gedanken zu 2016

am

Kurz vor Weihnachten möchte ich Euch noch einmal mit einem Off-Topic Thema „beglücken“. Viele kennen ja schon meine Geschichte, meine GBS-Erkrankung und meine Erfahrungen damit (zum Nachlesen hier und hier). Ich kann es ja eigentlich gar nicht glauben, dass ich letztes Jahr zu dieser Zeit noch im Rollstuhl saß und so verbissen Sitzen übte, um den Heiligen Abend vorm Christbaum der Abteilung mit meiner Familie für ein paar Stunden gemeinsam verbringen zu können. Es kostete mich zwar viel Kraft und hatte große Schmerzen am Hintern, weil mir ja mein „Sitzfleisch“ fehlte, aber ich hab es geschafft und trotzdem – den Umständen entsprechend – schöne Weihnachten verbracht.

Ich bin mir nicht sicher ob 2016 ein gutes Jahr oder ein schlechtes war für mich. Zumindest hatte es sehr viele Tiefen, weniger als 2015, aber trotzdem… Bis März war ich auf Reha, Ende März wurde ich von einer heftigen Nierenkolik heimgesucht, die natürlich  – wenig verwunderlich -, sich zu einer komplizierteren Geschichte entwickelte, da der Nierenstein, sich hinter der Harnleiterschiene, die ich verpasst bekommen hatte, versteckte und nicht zertrümmert werden konnte. Nachdem dieses Kapitel Ende April endlich abgeschlossen war, brach ich mir Ende Mai den linken Mittelfußknochen und es hieß wieder für mich, zurück in den Rollstuhl, da ich körperlich nicht in der Lage bin und war, auf einem Fuß zu hüpfen. Aus diesem Grund konnte ich die für Mai angesetzte Reha nicht machen und musste einen neuen Antrag stellen. Bis ich dann endlich einen Platz bekam war es Anfang Oktober. Ende November schickte mich mein Neurologe zur Nervenleitgeschwindigkeitsmessung… was da raus kam? Naja, eigentlich nichts… keine Nervenleitgeschwindigkeit in meinen Unterschenkeln und Füßen. Ich gehe noch immer wie leicht angeschwippst und für wirklich längere Strecken benötige ich einen Rollator. Ich habe lange mit meinem inneren Schweinehund gekämpft und ein nicht so schöner Vorfall beim Seiler & Speer Konzert in der Wiener Stadthalle, wo ich seitens eines Stadthallenmitarbeiters aufgrund meiner Behinderung diskriminiert geworden bin, war für mich der Anlass, endlich einen Behindertenausweis zu beantragen. Übrigens hab ich eine lange Beschwerdemail an die Stadthalle geschickt, aber nie eine Antwort bzw. Entschuldung zurückbekommen.

So, das waren mal die ganzen negativen Dinge, die 2016 passiert sind. Aber ein paar gute warens ja auch. Endlich konnte ich wieder ein Konzert meines „Lieblings“ Andreas Gabalier in Schladming besuchen, im April wurde ich Tante und Taufpatin meines Neffens und mein Blog und Facebookfanpage bekamen viele neue Leser dazu.

Das Highlight war natürlich, dass ich bei der VOX-Serie „Das Perfekte Dinner“ Ende November mitkochen durfte. Beworben hatte ich mich ja schon letztes Jahr, nur ist mir leider diese blöde, unnötige Krankheit dazwischen gekommen.
Über meine Erfahrungen zum Dreh werde ich natürlich noch einen eigenen Blogeintrag machen. Nur zum Vormerken: Ausstrahlungstermin ist ab 16.1.2017 auf VOX.

Hier ein toller Artikel aus der TV Media:

Auch die Tageszeitung „Heute“ hat über mich berichtet:

15590674_393466527658047_4743200025213894346_n

Auf diese Artikel habe ich sehr viel positives Feedback und zahlreiche Zuschriften erhalten. Ich bin echt gerührt und unendlich dankbar, dass so viele Menschen an einen glauben. Ein RIESENGROSSES DANKE an meine Leser und ich wünsche Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest mit Euren Lieben. Die wichtigsten Dinge im Leben sind Eure Gesundheit und Eure Familien, schaut also darauf.

UND 2017 wir MEIN Jahr, das spür ich schon!!!

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Isabella sagt:

    Ich wünsche Dir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Vor allem aber: dass 2017 Dein Jahr wird. Gesundheit und Lebensfreude! Das alles vom Herzen für eine starke Frau !

    Gefällt mir

    1. Kathi sagt:

      Danke, liebe Isabella. Ich wünsch dir auch ein schönes Weihnachtsfest!

      Gefällt mir

  2. sabine sagt:

    MEINE LIEBSTE KATHI.VON GANZEN HERZEN WÜNSCHE ICH DIR ALLES LIEBE UND GUTE FÜRS JAHR 2017.DU BIST EINE WUNDERBARE UND STARKE FRAU.WEITER SO.LG.SABINE

    Gefällt mir

  3. gitti schneider sagt:

    Liebe kathi,ich wünsche dir und deiner familie alles erdenklich gute. Du bist und bleibst eine kämpferin und das bewundere ich so an dir. Bleib so wie du bist!!! Den genau so bist du richtig, und lass dir nie etwas andetes einreden.!!!!!! Lg Gittu

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s