Rinderragout in Wurzelrahmsauce

Letzte Woche hatte ich im Almo Onlineshop wieder geshoppt und ein traumhaftes Stück Hüferscherzel übrig. Wir hatten dieses Mal aber keine Lust auf Rindschnitzel, so hab ich beschlossen mein Wurzelrahmschnitzel einfach umzuändern und ein Ragout daraus zu machen. Nach 2 Stunden dünsten, war das Fleisch so butterweich, dass es regelrecht auf der Zunge zergangen ist.

Rinderragout in Wurzelrahmsauce

Zutaten für 4 Personen:

750 g Rindschnitzelfleisch
50 g Speck
2 Zwiebeln
1 Bund Wurzelgemüse (Karotte, gelbe Rübe, Petersilwurzel, Sellerie)
etwas Rotwein
1 TL Tomatenmark
Suppe (zum Aufgießen)
Mehl (zum Wälzen)
Salz
Pfeffer
1 Prise Majoran
3 EL Pflanzenöl
150-200 g Sauerrahm (mit ca. 2 TL Mehl verrührt nach Belieben)

Fleisch wie bei einem Geschnetzelten in kleine Stücke schneiden, salzen, pfeffern und in Mehl wälzen. Wurzelgemüse und Zwiebeln schälen und kleinwürfelig schneiden.
Öl in einer Pfanne oder Bräter (mit Deckel) heiß werden lassen und das Fleisch anbraten, rausnehmen und warmstellen.
Das Gemüse in Pfanne anrösten, Tomatenmark kurz mitbraten, Fleisch wieder dazugeben und mit Rotwein aböschen. Dann mit soviel Suppe aufgießen, dass alles bedeckt ist, einmal aufkochen lassen und mit Majoran würzen. Dann auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel je nach Fleischqualität 1 1/2 bis 2 1/2 Stunden weichdünsten. Vor dem Servieren Sauerrahm mit Mehl verrühren und in das Ragout geben. Gut einrühren und noch einmal aufkochen lassen. Salzen und pfeffern.
Ich hab es auf selbstgemachten Tagliatelle und Zoodles (in Julienne geschnittene Zucchini) serviert und mit frittierten Karotten und frisch gehackter Petersilie garniert.

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ginny sagt:

    Ohhh, das sieht aber verdammt gut aus. Das würd meinem (männlichen) Fleischtiger bestimmt schmecken! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s