Indisches Khichuri

Indische Küche zählt schon seit langem zu meinen Favoriten. Ich liebe es sehr mit den unterschiedlichsten Gewürzen zu experimentieren und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken. Viele kennen das berühmte Chicken Tikka Masala. Dieses wurde von indischen Einwanderern in Großbritannien kreiert, hat aber nur wenig mit typisch indischer Küche zu tun.

Was ist nun Khichuri (oder auch Khichdi)? Khichuri ist ein Eintopf aus Reis, roten Linsen, Erdäpfeln und Erbsen. Sehr ausgiebig, vegan und sehr günstig in der Herstellung. Dieser Eintopf zählt zu den indischen Nationalgerichten. Woher ich das alles weiß? Im Februar sah ich auf Servus TV, wie jedes Monat „Spitzenköche im Ikarus“. Dieses Mal war der indische Koch Manish Mehrotra, der zu den besten seines Landes gehört, zu Gast im Hangar-7. Er bereitete eine etwas abgeänderte Variante dieses Eintopfes für das Sternemenü im Ikarus zu. Ich wurde neugierig und machte mich auf die Suche nach einem authentischen Rezept. Die meisten Gewürze findet Ihr in einem größeren Supermarkt oder Asiashop. Ich bestelle auch hin und wieder Gewürze über Amazon.

Khichuri mit gebratenem Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

1 Tasse Reis
1/2 Tasse rote Linsen
2 mittelgroße Erdäpfel
2 Zwiebeln
1/2 Tasse Erbsen (tiefgekühlt)
3 Tassen Wasser
1 TL gehackter Ingwer
1 TL gehackter Knoblauch
1 TL Kurkuma
2 TL Chilipulver
1 TL Cumin
2 TL Senfkörner
1/2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 TL Garam Masala
2 EL Öl oder Ghee
Salz
1 Zucchini
2 Karotten
1 Knoblauchzehe

Zuerst den Reis und die roten Linsen abspülen und für 30 Minuten in Wasser einweichen. Abseihen und beiseite stellen.

Zwiebeln schälen und klein schneiden. Erdäpfeln schälen und in 2 cm große Würfeln schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen, hacken und zusammenmischen.

Dann in einer Pfanne mit Deckel Öl erhitzen und die Senfkörner und Cumin anrösten. Pfeffer dazu. Anschließend die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Ingwer-Knoblauch Mischung hineingeben und 2 Minuten mitbraten.

Gewürfelte Erdäpfeln und Erbsen dazugeben und wieder etwa 2 Minuten anrösten.Kurkuma, Chilipulver und Garam Masala dazugeben und verrühren. Abgetropften Reis und Linsen zum Gemüse geben, mit 3 Tassen Wasser ablöschen, zum Kochen bringen. Deckel drauf, Hitze etwas reduzieren und solange mit geschlossenem Deckel dämpfen, bis der Reis und die Kartoffeln durch sind. Mit Salz abschmecken.

In der Zwischenzeit Zucchini und Karotten in Streifen schneiden. Knoblauch pressen, Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Karotten, dann die Zucchini mit dem Knoblauch kurz anbraten. Gebratenes Gemüse auf dem Khichuri servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s