Fliederblütensirup

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass endlich Frühling ist. Alles blüht und duftet und ich kann mich langsam wieder meiner Lieblingsbeschäftigung – dem Ansetzen und Einkochen widmen.

Mein erstes Projekt heuer ist dieser herrlich aromatische Fliederblütensirup. Ich habe auch nicht gewusst, dass man aus Flieder einen so schmackhaften Sirup herstellen kann, aber ich bekam letztes Jahr eine Flasche geschenkt und da stand für mich fest, es dieses Jahr auch zu probieren. Genauso wie Veilchen- oder Rosenblütensirup eignet sich der Fliederblütensirup perfekt für erfrischende Sommerlimonaden, Spritzweine und Sekt.

Fliederblütensirup

10 Fliederblütendolden
1 1/2 Liter Wasser
1 kg Zucker und 30 g Zitronensäure ODER 1 kg Sirupzucker
1 unbehandelte Zitrone

Man benötigt etwas Zeit, denn zuerst muss man die Blüten von den Dolden runterzupfen. Dann die Zitrone in Scheiben schneiden.

IMG_7099

In der Zwischenzeit das Wasser mit dem Zucker und Zitronensäure aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Wichtig ist, dass man das Sirupwasser etwas abkühlen lässt, bevor man die Zitronenscheiben und die Blüten hinzufügt, ansonsten verändert der Flieder seinen Geschmack.

Den Ansatz 5 Tage kühl stellen, entweder wenn Platz ist im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Orte.

Dann den Sirup abseihen und noch mal erwärmen (aber nicht kochen!) und heiß in sterile Flaschen füllen und abkühlen lassen.
Der Sirup hält ca. 6 Monate. Sobald man eine Flasche geöffnet hat, bitte im Kühlschrank aufbewahren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s