Kindheitserinnerung: Krautwickel

Jeder hat Gerichte, die ihn an seine Kindheit erinnern. Ich denke vorallem an meine Oma, die uns immer mit österreichischer Hausmannskost verwöhnt hat. Sicher ein Grund, warum ich unsere Heimatküche so liebe. Mein heutiges Rezept passt perfekt zum Herbst – Krautwickel (aka Kohlrouladen). Dieses köstliche Schmorgericht ist gegenüber anderen Schmorgerichten wirklich schnell gemacht. Ein tolles Sonntagsessen für viele hungrige Mäuler und für den kleinen Geldbeutel. Probiert es aus:

Kathi’s Krautwickel

Zutaten für 4 Personen:

500 g gemischtes Faschiertes
1 Kopf Weißkraut oder Kohl (Wirsing)
1 Semmel vom Vortag
etwas Milch
1 Zwiebel
1 Ei
1 TL Senf
1 TL Paprikapulver
100 g gewürfelten Speck
500 ml Rinderbrühe
1 EL Tomatenmark
getrockneten Majoran
Kümmel
Salz, Pfeffer
etwas Maisstärke
Küchengarn oder Zahnstocher

Die Semmel vom Vortag in Milch einweichen. Gut ausdrücken und in eine große Schüssel geben. 500 g gemischtes Faschiertes, Ei, Senf, Paprikapulver, etwas getrockneten Majoran, Salz und Pfeffer dazugeben und gut vermischen. Zwiebel klein schneiden und in etwas Butter anrösten und zur Fleischmasse geben. Noch mal gut durchkneten.

Dann den Strunk von einem Kohl oder Weißkraut ausschneiden und 8 große Blätter runterlösen. In kochenden Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und abtrocknen. Dann 2 Krautblätter überlappend nebeneinander hinlegen mit etwas Fleischmasse füllen. Zu Rouladen rollen und mit Küchengarn oder Zahnstocher verschließen. In einer hohen Pfanne, die Krautwickel auf allen Seiten gut anbraten.

Dann die Rouladen rausnehmen und kurz beiseite stellen. 100 g gewürfelten Speck anrösten, 1 EL Tomatenmark dazugeben und mit 500 ml Rinderbrühe ablöschen. Einmal aufkochen lassen und mit etwas Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Rouladen wieder hineingeben, Temperatur reduzieren, Deckel drauf und 30 Minuten köcheln lassen. Wenn die Kochzeit vorbei ist, die Sauce mit etwas Maisstärke binden.

Ich servieren gerne Salzkartoffeln dazu. Viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s