Kathi’s einfaches Bauernbrot

Zurzeit bin ich wieder im Backwahn. Es gibt einfach nichts besseres als frisch gebackenes Brot. Mein Liebling derzeit ist dieses herrlich aromatische Bauernbrot aus Roggenvollkornmehl, daher will ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.

Ich verwende als Brotgewürz Spiceworld’s rustikales Gewürz für Bauernbrot. Ihr könnt aber natürlich auch Eure Lieblingsgewürze wie Anis, Fenchelsamen etc. in das Brot geben.

IMG_3792

Kathi’s einfaches Bauernbrot

500 g Roggenvollkornmehl
300 ml lauwarmes Wasser
1 Packung Sauerteig Extrakt (gibt es beim DM)
1/2 Würfel frischer Germ
1 EL Bauernbrotgewürzmischung
2 TL Salz

Zuerst den Germ mit dem Salz, Sauerteig Extrakt und lauwarmen Wasser verrühren.
Die Gewürze mörsern und gemeinsam mit der Germmischung zum Mehl geben und gut durchkneten. Der Teig hat die optimale Konsistenz, wenn er nicht mehr an der Rührschüssel kleben bleibt. Falls er doch zu klebrig ist, einfach noch etwas Mehl dazugeben, falls sich der Teig nicht gut verbindet bzw. zu trocken und krümmelig ist, dann etwas Wasser. Aber glaubt mir, nach ein paar Mal Teig herstellen, hat man das dann drauf.

Dann den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für 2 Stunden gehen lassen. Ich backe das Brot gerne draußen im Dutch Oven zu (6 Kohlen unten, 12 Kohlen oben, Backzeit ca. 60 Minuten).

Natürlich funktioniert das auch super im Backofen. Diesen auf 200 Grad vorheizen.
Nach 2 Stunden das Brot noch mal durchkneten und einen schönen Laib formen und noch etwas mit Mehl bestreuen. Noch mal etwa 15 Minuten zugedeckt am Backblech gehen lassen. Wenn man ein Muster haben möchte, kann man das Brot einschneiden. Dann im Backrohr für ca. 80 Minuten backen. Macht aber nach einer Stunde den Klopf-Test… wenn es hohl klingt, ist das Brot fertig.

Dann auf einem Gitter auskühlen lassen und das Bauernbrot einfach mit Butter genießen – so schmeckt es mir am besten. Viel Spaß beim Nachbacken.

IMG_3864.JPG

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. durchglesn sagt:

    Liebe Kathi,
    da wird man echt neidisch auf dieses Brot. Müssen wir glaub ich demnächst mal nachbacken😉
    Wir verwenden dazu unseren kleinen Pizzaofen. Da klappt’s auch richtig gut.
    Liebe Grüße
    Stephanie und David
    http://www.durchglesn.com

    Gefällt 1 Person

    1. Kathi sagt:

      Danke, meine Lieben 😍 Gebts mir dann Bescheid, ob es gelungen ist

      Gefällt 1 Person

      1. durchglesn sagt:

        Auf jeden Fall 😎👍

        Gefällt 1 Person

  2. Ich liebe Brotbacken, allerdings vernachlässige ich meinen Sauerteig regelmäßig, dann muss ich wieder von vorne beginnen. Auf die Idee Sauerteigextrakt zu benützen bin ich noch nie gekommen. Kann man den Germ dabei auch weglassen? Oder ist der Sauerteigextrakt nicht stark genug?
    Liebe Grüße Hannah

    Gefällt 1 Person

    1. Kathi sagt:

      Ja ich bin auch erst vor kurzen drauf gekommen, als ich beim DM war und das Päckchen Extrakt gesehen hab. Daher hab ich das ausprobiert. Aber den Germ braucht man denk ich schon, da das sonst nicht so aufgeht. Das Extrakt ist glaub ich nur da, damit man den typischen Sauerteiggeschmack bekommt. Das ist jedenfalls die einfachere Methode, obwohl ich, wenn ich Zeit hab auch gern selbst den Sauerteig mach. Liebe Grüße Kathi

      Gefällt mir

      1. Danke für den Tipp, schau ich mir gleich beim nächsten DM Besuch an! Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

  3. Andrea sagt:

    Ich bin auch grad im Brotbackwahn, aber mit Sauerteig, kannst ja mal bei mir schauen: https://indigo-blau.de/sauerteig-ansetzen sieht auf jeden Fall toll lecker aus bei dir! Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s