Mangold-Erdäpfelgratin

Mangold-Eskalation in meinem Hochbeet – ein Wahnsinn wie schnell und wieviel davon wächst. Mangold ist dem Spinat sehr ähnlich und auch dementsprechend gleich zum Verarbeiten. Heute möchte ich Euch ein herzhaftes, vegetarisches Gericht vorstellen, dass auch mit Blattspinat funktioniert.

Viel Spaß beim Nachkochen:

Mangold-Erdäpfelgratin

Zutaten für 4 Personen:

500 g Mangold (oder Blattspinat)
500 g Erdäpfel
1 rote Paprika
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Packung Feta
1 Packung geriebenen Emmentaler
Salz, Pfeffer
Öl

Für die Bechamelsauce:

50 g Butter
50 g Mehl
500 ml Milch
Salz, Pfeffer
Muskat

Kartoffeln mit Schale ca 20 Minuten kochen – sie dürfen noch nicht ganz weich sein. Zwiebeln, Paprika und Knoblauch klein schneiden und in Öl anbraten. Den Mangold waschen und in Streifen schneiden. Zu dem Gemüse in die Pfanne geben und solange braten, bis der Mangold zusammengefallen ist.

Für die Bechamelsauce Butter zerlassen und dann Mehl mit dem Schneebesen einrühren. Mit einem halben Liter Milch ablöschen und immer weiterrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Erdäpfel schälen und in Scheiben schneiden. Dann in eine gefettete Auflaufform zuerst eine Schicht geschnittene Erdäpfel legen, etwas Bechamel darauf geben, dann die Mangold Mischung, etwas Feta darüber bröseln und wieder Erdäpfel, Bechamel etc… mit Bechamel abschließen, geriebenen Käse drüberstreuen und im Backrohr bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s