Kürbisrisotto mit Rucola und Champignons

Jetzt fängt sie wieder an – die Kürbiszeit. Ich habe letzte Woche den ersten reifen Hokkaidokürbis aus dem Garten geholt. Da dieser aber nicht so groß war, aber ausreichend für zwei Personen, habe ich beschlossen ein cremiges Risotto daraus zu machen. Viel Spaß beim Nachkochen!

Kürbisrisotto mit Rucola und Champignons

Zutaten für 2 Personen:

1 kleiner Hokkaidokürbis
200 g Risottoreis
700 ml Gemüsesuppe
1 Schuss Weißwein
1 Handvoll Rucola
1 rote Zwiebel
50 g geriebenen Parmesan
4 Stück große braune Champignons
Salz, Pfeffer
Butter
Öl

Den Kürbis waschen, entkernen und in kleine Würfeln schneiden. Beiseite stellen. Zwiebel fein hacken und die Champignons in Scheiben schneiden. Gemüsesuppe erhitzen.

1 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Risottoreis glasig andünsten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Kurz einkochen lassen und dann die Hälfte der Suppe zum Reis geben und aufkochen. Dann zurückdrehen und kräftig umrühren. Wenn die Suppe verkocht ist, immer wieder mit der restlichen Suppe aufgießen und gut verrühren. Nach 7 Minuten Kochzeit den geschnittenen Kürbis unterheben. Nach insgesamt etwa 14 Minuten sollte das Risotto schön cremig und fertig sein.

In der Zwischenzeit die Champignons in Butter anrösten und gemeinsam mit dem geriebenen Parmesan in das Risotto einrühren. Bei Bedarf salzen und pfeffern.

Das Risotto mit dem Rucola anrichten und heiß genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s